Über uns

Seit mehr als vierzig Jahren gehen wir zusammen durch dick und dünn. Wir haben drei Jungs grossgezogen, sind ein paar Jahre in Amerika gewesen, haben in der Schweiz einen eigenen Betrieb gegründet und immer wieder langjährige Weiterbildungen absolviert. Mit dem Wohnmobil sind wir jahrelang in den Ferien in ganz Europa herumgezogen. 2003 sahen wir in der Bretagne eine kleine Segelyacht in die Karibik auslaufen. Dies war die Initialzündung für das "Projekt Lotta", welches im April endlich beginnt.

Um segeln zu lernen kauften wir im jugendlichen Übermut eine "Fireball"-Jolle, ein für Anfänger viel zu scharfes Teil. Wir wurden aber von der Fireball-Klasse herzlich aufgenommen und gut betreut, so dass wir nach einigen Jahren und gefühlten tausend Kenterungen, an den Regatten nicht jedesmal als letzte ins Ziel kamen.

Durch eine Reihe von Zufällen kamen wir früher als erwartet zu unserer ersten Yacht "Pendola". Wir segelten sie ein Jahr auf dem Bodensee, transportierten sie (2007) nach Egernsund an der Flensburger Förde und sammelten fünf Jahre lang Erfahrung auf der Ostsee. Einen Blog unserer erste langen Reise mit "Pendola" (2009) findet man hier.

Der Wunsch nach einer richtig langen Segelreise wurde immer stärker, die veränderte Wirtschaftslage und der Euro-Wechselkurs liessen uns 2012 keine Wahl - "Lotta" wollte unbedingt zu uns kommen :-) ... In den letzten vier Jahren machten wir einige Fahrten auf der Ost- und Nordsee, unter anderem 2012 Gotland und Göta Kanal, 2014 Helgoland und Skagen, 2015 Bornholm, Christiansö und Hanö. Wir haben die Lotta in den letzten Jahren nach unseren Wünschen und Bedürfnissen ausgerüstet, sie steht jetzt in der Halle in Grossenbrode und will endlich los. 'Mal sehen wo's uns hinspült...

  1. Februar 2016

Liisa

Nach einer langen, befriedigenden Karriere im Spital, in Pflege und Ausbildung...

Liisa am Steuer

Wolfgang

25 Jahre Tierarztpraxis sind genug, sagte ich mir...

Wolfgang am Steuer

Lotta

C-Yacht 1040, Baujahr 2001, ca. 6 to. schwer (beladen), 10.4 m lang, 3.46 m breit, 1.75 m Tiefgang. Von 2012 bis 2016 gründlich ausgerüstet und getestet, jetzt bereit für längere Fahrten. Ein Boot, welches sich vor nichts fürchtet (ausser vielleicht vor ihrer Besatzung...)

unnamed